Kontakt | Karriere | Blog | Shop

Blog

Sägen

Man kann die Kohlefaser sägen. Diese splittert dabei aber wie Holz (reißt aus).

Das Sägen ist also dann eine sinnvolle Art der Verarbeitung, wenn es nur um das Zerkleinern von Carbon geht und die Schnittkante nicht unbedingt gut aussehen muss.

Beliebt ist das Sägen vor allem deshalb, weil es die schnellste und kostengünstigste Variante ist.

Was den Härtegrad angeht, ist die Kohlefaser eine Vorstufe des Diamanten. Es gibt sonst kein anderes Material, das härter ist als die Kohlefaser. So kann auch nur ein diamantbesetztes Werkzeug die Kohlefaser unbeschadet zersägen. Der Durchmesser der Sägeblätter beträgt je nach Wandstärke 200–500 mm.

Man kann Carbon theoretisch auch mit einer Laubsäge zersägen, aber das Sägeblatt ist danach stumpf.

Auch beim Sägen ist ein Kühlmitteleinsatz ratsam, um den anfallenden Staub abzuführen. Bei Trockenbearbeitung ist eine Absaugung notwendig.
Schnittgeschwindigkeit: 1800–3600 m/min

Qualitätskontrolle von carbon.de

Kontaktieren Sie uns

Nutzen Sie einfach untenstehendes Kontaktformular. Alternativ können Sie uns auch direkt an info@carbon.de schreiben oder uns unter +49 (0) 9398 / 99 300 77 telefonisch erreichen.